Ohne Worte

im leeren Bildschirm anstarren bin ich wirklich gut, wie ich eben festgestellt habe.

Eigentlich wollte ich ein Bild bei Facebook einstellen. Eigentlich – aber dann sind mir so viele Dinge eingefallen die ich gerne schreiben wollte, das ich dachte: Mach doch einfach einen Blogeintrag.

Als ob Einfach einfach wäre.

Zuerst einmal zusammen fassen was ich schreiben wollte und mir dann einen Titel ausdenken. Haha, ich saß wirklich eine halbe Stunde da und mir fiel kein passender Titel ein. Ich hab sogar gegoogelt: Wie finde ich den passenden Titel für meinen Blogeintrag.

Danach war ich noch verwirrter.

Nun gibt es keinen Titel, deshalb ohne Worte, vielleicht fällt mir während dem Schreiben noch ein passender Titel ein, dann kann ich ja noch wechseln.

Wenn es draussen so trübe ist, dann bleibe ich lieber länger im kuscheligen Bettchen liegen, lege meine Schlafmaske auf, damit es dunkel ist und ich noch eine Stunde länger schlafen kann.
Manchmal klappt dies aber nicht so gut, weil mein Gehirn sich schon auf wach gestellt hat und mich permanent mit Gedankenblitzen füttert.

Och ne, dann führt eins zum anderen und ich liege wach mit Schlafmaske auf dem Gesicht und fange an den Tag zu planen.

Es ist Sonntag, ausnahmsweise an dem ich nichts zu tun habe. Kein Produkttest, keine Keksbackorgie wie die letzten Wochenenden und kein Geburtstag. Es steht nichts an, also kann ich jetzt beruhigt weiter schlafen.

Aber dann kommt noch ein Gedanke: Mein Gewinnspiel läuft aus und bestimmt hocken schon viele vorm PC und warten darauf, ob Fortuna ihnen hold ist, du willst die doch nicht so lange warten lassen.

Als mir bewusst ist das ich nicht mehr einschlafen kann stehe ich auf, schalte die Kaffeemaschine ein, belebe meine Lebensgeister unter der Dusche und setze mich mit meinem Kaffee an den PC.

Die Ziehung war diesmal einfach: Gleich der erste Vorschlag hatte alles eingehalten und meine Seite und Post geliked.
Perfekt.  Die Gewinnerin hat sich auch gleich gemeldet und ich bin gespannt wie das Bild auf Leinwand dann aussehen wird.

Nachdem die „Arbeit“ erledigt war habe ich mir erst einmal ein Kaffee Latte gegönnt.
Seit letzter Woche bin ich stolze Besitzerin eines Milchaufschäumers. Aber nicht wie man denken könnte von einem Produkttest, sondern ein Geschenk von meiner Schwiegertochter.  Sie haben sich einen Kaffeevollautomat gekauft der Milchschaum herstellt und benötigt ihren Milchaufschäumer nicht mehr.
So kann man mich glücklich machen. 😍 Seit dem gibt es jeden Tag morgens und abends einen Kaffee mit ganz viel Milchschaum.
Ich bin gespannt wann sich das auf der Hüfte bemerkbar macht. 🤔

Als ich mir den Kaffee Latte zubereitet habe ist mir eingefallen das ich ein nettes Bild machen und meinen Lesern einen schönen Sonntag wünschen könnte.
Beim Fotografieren ist mir aufgefallen das auf dem Apfel ein Herz zu  sehen ist und in diesem Moment kamen mir so viele Ideen über das Herz und Glück zu schreiben das ich dachte einen Blogeintrag schreiben zu müssen, der jetzt wider Erwarten ganz anders ausgefallen ist als gedacht 😂

Das Herz ist eben total in den Hintergrund geschoben worden, nachdem sich Gebohre und Gehämmer hier im Haus breit macht.

HALLLO GEHTS NOCH

Es ist Sonntag, dazu noch Mittagsruhe. Gibt es das heutzutage nicht mehr? Ich wohne in einem kleinen Blog mit 24 Wohneinheiten. Es kommt hier schon häufiger vor das jemand aus oder einzieht, aber das man am Sonntag in Stahlbetonwände bohrt muss doch wirklich nicht sein.
Es ging nicht lange und zu den Bohrgeräuschen kamen Klopfgeräusche von anderen Mietern. Das funktioniert hier nur mit einem Hammer, da man sonst nichts hört.
Ok, das Lärmstoppmittel hab ich auch schon angewendet, aber es war in der Nacht um 2h und ich musste um 6 h aufstehen.

Meine Laune ist mittlerer Weile im Keller angekommen, denn ich wollte mich jetzt gemütlich aufs Sofa legen und ein paar Folgen Luzifer anschauen, aber bei dem Krach hier gehe ich lieber auf den Speicher, suche meinen Weihnachtskram raus und fange an meinen Balkon zu schmücken.
Runter gehen und dem Idiot die Leviten lesen wäre zwar auch eine Option, aber ich glaube ich hätte mich da dann doch nicht so gut im Griff und könnte mich bei meiner Wortwahl etwas vergreifen.
Hier gibt es aber genügend Scherrifs die mit Sicherheit schon den Hausmeister informiert haben, der dann bald auf der Matte steht.
Das funktioniert hier wenigstens.
Ich hatte  früher auch sonntags Frühschicht und eine Mieterin hatte die ganze Nacht laute Musik laufen lassen. Als ich nach der Schicht nach Hause kam und nur noch schlafen wollte, lief immer noch laute Musik – und dann auch noch Schlager. Ich hab den Hausmeister angeschrieben und gesagt das er das unterbinden soll.
Eine halbe Stunde hat es an meiner Tür geklingelt und mein Hausmeister hat geklingelt und mir mitgeteilt das jetzt Ruhe ist. Man war ich dankbar. Er hat es schon im Griff hier, auch wenn ich nicht immer mit allen Aktionen einverstanden bin.

Jetzt ist es auch wieder ruhig hier. Zum Glück. Vielleicht dann doch erst nächste Woche schmücken.

Ich trink mir jetzt noch nen Kaffee und dann entscheide ich mich.

Habt ihr schon angefangen mit dem Schmücken, oder seid ihr überhaupt nicht für das Gedöns. Habt ihr eine Lieblingsfarbe oder schmückt ihr bunt durcheinander?

Ich wünsche allen einen schönen und vor allen Dingen ruhigen Sonntag.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s