Süßes Touch Nachtlicht von Elfeland

kostenloses Testprodukt – enthält Werbung

als ich die Lampe das erste Mal entdeckt habe war mir sofort klar: Die MUSS ich haben.
Ich war geradezu entzückt, als ich gefragt wurde ob ich die Lampe testen möchte.

Wer regelmäßig bei mir liest weiß: Ich liebe diese Farbwechsel Lampen.

Aber diese Touch Lampe ist schon etwas besonderes.

Sie besteht aus Silikon und ist sehr weich und kann auch mal herunter fallen, ohne das es der Touch Lampe etwas anhaben kann.

Die Lampe wird mit einem aufladbaren Akku betrieben. Der Anschluß, sowie der An/Aus Knopf befindet sich gut geschützt auf dem Boden der Lampe

Anschlluss

Per Fernbedienung oder Antippen der Lampe kann man die Farben wechseln, die Lampe an oder aus schalten.

Mit der Fernbedienung kann man auch wählen ob die jeweilige Farbe dauerhaft leuchten soll, oder ob die Farben sich wechseln, dabei kann man auch die Länge der Intervallen einstellen.

Die Katze leuchtet so in vielen verschiedenen Farben.

Farbe Blog

Die Lampe war ja gedacht für meinen  Enkel der in ein paar Monaten erwartet wird, aber eigentlich würde ich die ja lieber in mein Schlafzimmer stellen.

Mein Enkel hätte dann schließlich auch irgendwann etwas davon, wenn er bei mir übernachtet. 😂

Und meine anderen Enkel haben dann auch immer eine Freude.

hier noch ein kleines Video das ich auf Youtube hoch geladen habe

Durch Zufall habe ich dann entdeckt, das die Lampe auch an und aus schaltet, wenn man mit dem Finger auf den Tisch oder Ablage klopft, auf der die Lampe steht.

Wir haben es dann mit klatschen probiert – man weiß ja nie, aber das ging dann doch nicht .

Die Lampe könnt ihr hier über Amazon beziehen. Der Preis liegt bei 20,66 € was ich für einen angemessenen Preis für die tolle Touch Lampe halte.

 

 

 

 

 

 

AEG CX7-2-I360 2in1 Akku-Handstaubsauger

-kostenloses Testprodukt- Enthält Werbung

Ein riesiger Dank an das AEG Testprotal, die mir diesen Test ermöglicht haben.

Immer wenn ich so richtig skeptisch einem neuen Produkt gegenüber bin, überzeugt mich dieses mit vielen kleinen Details, die mich zum Staunen bringen.

So geschehen beim AEG CX7-2 2in1 Akku-Handstaubsauger.

Ich hatte keine großen Erwartungen als mein Testprodukt bei mir eintraf

Zubehörteile

Das Set besteht aus einem abnehmbaren Handstück, an dem verschiedene Verlängerungen und eine kleine Saugbürste für Polstermöbel angebracht werden können.

Die Ladestation, in der eine kleines Bürstenteil versteckt ist, das ich erst entdeckt habe nachdem ich mit den Bildern schon fertig war, die allerdings eine neue Saugorgie auslöste. Dazu später mehr.

Ich hatte den Akku erst einmal komplett geladen damit ich die ersten Tests machen konnte.

Zuerst einmal habe ich mit dem kompletten Handstaubsauger gesaugt.

Was mich dann sofort beeindruckt hat ist die Wendigkeit des Akku Staubsauger, weil er sich spielend leicht 180° nach links oder rechts wenden lässt und sich somit einfach um Tisch oder Stuhlbeine schlängeln lässt.

AEG CX7-2-I360 2in1 Akku-Handstaubsaugers

die Beleuchtung an der Bürste,  braucht man nicht wirklich, war mein erster Gedanke, aber beim Saugen kann man so bis in die kleinste Ecke sehen, ob auch aller Staub aufgenommen wurde, wir z.B. unter dem Bett oder unter der Heizung.

mit Beleuchtung

Ich habe schon lange nicht mehr so gründlich und spielend leicht meine Wohnung durchgesaugt.

Die Lautstärke ist etwas geringer als bei meinem Bodenstaubsauger.
Wusstet ihr, das die Lautstärke eines Staubsaugers länderspezifisch ist? Da die Lautstärke mit Saugkraft assoziiert wird werden Staubsauger in der Regel lauter hergestellt, als diese eigentlich sein müssten. Für mich könnte ein Staubsauger auch komplett geräuschlos sein.

Nachdem der Boden sauber war habe ich zuerst einmal den aufgenommenen Staub entfernt. Die Große des Staubbehälters reicht vollkommen für einen Sauggang.

Staubbehälter

Durch pressen der beiden Markierungen und Ziehen lässt sich der aufgefangene Staub und Schmutz heraus schütten. Ich hatte sogar eine Schraube im Behälter, was für eine hohe Saugkraft spricht.

Den Filter habe ich auch herausgenommen und mit einer feinen Bürste gesäubert. Nachdem ich alles mit einem trockenen Microfasertuch gereinigt habe sah alles wieder aus wie neu.

Filter

Nachdem alles wider zusammen gesteckt war, kam mein Sofa dran. Der kleinere Aufsatz ohne Beleuchtung, aber mit eigener Bürste.

Die Saugkraft hat mich auch hier restlos überzeugt. Mein Sofa ist gründlich gereinigt. Ich konnte gar nicht glauben wie viel Staub da noch heraus kam.

Handstück mit Bürste für Sofa

Für die Flächen auf dem Schrank ist die Verlängerung mit größerer Saugfläche gedacht, dies habe ich heute aber noch nicht getestet.

Verlängerung mit großer Bürste

Die Verlängerungen, mit denen man prima in die Zwischenräume im Sofa kommt, hat sogar eine Centmünze zum Vorschein gebracht

Verlängerung Stab

Ich war dann der Meinung, das ich für heute erst einmal genügend getestet habe, die Bilder waren vorbereitet. Ich habe mir die ersten Gedanken über den Text hier gemacht und noch einmal die Gebrauchsanleitung genau durch gelesen, da viel mir ein Teil auf, das meiner Aufmerksamkeit entgangen war. Es steckt in der Ladestation.

versteckte Bürste

Mit dem Aufsatz habe ich dann meinen Schreibtisch incl Laptop, meine Fensterbänke gereinigt, als der Akku dann nach fast einer dreiviertel Stunde schlapp gemacht hat.

Da ich im Prinzip nie so lange am Stück Staub sauge, ist die Akkuleistung absolut ausreichend. schließlich soll man wischen den Arbeitsgängen auch einmal ein Päuschen einlegen.

Was mich im Bad begeistert hat: Ich habe vor der Dusche einen Badteppich liegen, den ich nie saugen konnte, sondern nur ausschütteln.
Ich weiß nicht was die Bürste hier anders macht, aber ich kann den dünnen Teppich saugen, ohne das er eingezogen wird.

Darüber werde ich auf jeden Fall ein kleines Video machen.

Für´s erste bin ich total überzeugt, denn ich hätte einem Akkusauger nicht wirklich viel zu getraut. Ich kenne nur die Akkusauger die man früher hatte um Krümel vom Tisch zu saugen. Viel mehr konnte man damit wirklich nicht machen, denn wirklich viel auf gesaugt hat die veraltete Generation an Akkusauger nicht.

Ich lasse mich gerne von einem Produkt überzeugen.

Handstck 2

Falls ihr noch mehr über diesen tollen Akku-Staubsauger von AEG lesen möchtet dann schaut mal auf der Homepage von AEG nach.

AEG Akku Handstaubsauger

Es gibt ein Programm das die Bürste von Haaren befreit. Brush Rollclean. Am besten und effizientesten funktioniert das mit vollständig geladenem Akku.
Eine gereinigte Bürste saugt dann besser.

Es gibt noch viel mehr über den AEG Akku Staubsauger 2in1 zu Berichten. Einen abschließenden Bericht mit Videos gibt es nach Weihnachten.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 389.95 €.
Bei Amazon gibt es ihn allerdings schon ab 299,95 €

Wem also noch ein passendes Weihnachtsgeschenk fehlt, kann mit dem tollen Akku Handstaubsauger 2in1 nichts falsch machen

 

 

 

 

 

 

Panasonic Enhancer EH-XT20 erster Eindruck

kostenloses Testproudukt – enthält Werbung

Ich war schon total gespannt auf mein neues Beauty Accessoire. Ich war total aus dem Häuschen, als die Mail von den Konsumgöttinen kam, das ich bei dem Test dabei bin.

Jetzt hieß es abwarten. Jeden Tag der verging und es nicht absehbar war wann er geliefert wurde, wurde ich hibbeliger.

Pünktlich zum Nikolaustag kam mein Päckchen von Panasonic dann an.
Ich war noch auf der Arbeit und konnte es kaum abwarten nach Haus zu kommen um einen ersten Test durch zu führen.

Zuerst einmal musste der #PanasonicEnhancer komplett aufgeladen werden. Oh ist das spannend.
In der Zeit habe ich dann Abendessen gekocht und während dem Essen gingen die Ladelichter aus und ich war augenblicklich satt.

Aber zuerst musste ich ja die Gebrauchsanleitung lesen. Ich bin eigentlich ein Learning by doeing Typ, aber bei dem Gerät dachte ich, das es nicht verkehrt sein könnte wenn ich erst mal ein bischen darüber lese.

Nach unzähligen Warnungen, das man das Gerät nicht in der Nähe Medizinisch Technische Geräten in Betrieb nehmen darf. Schwangere und Kinder dürfen den Enhancer auch nicht benutzen. Und auch Diabetiker sollten   das Gerät nicht benutzen.

Da nichts davon auf mich zu traf, ging es dann mit einigem Respekt an die erste Benutzung.

Zuerst einmal den Enhancer in die Hand genommen genau betrachtet, auf der Gebrauchsanleitung die Funktionen nach geschaut.

seitlich

Bevor ich nun beginnen konnte musste ich mir noch Wattepads, ein Toner und eine Hautcreme meiner Wahl bereit legen.

Nun legt man einen Wattepad auf die Titanplatte und setzt die Platikkappe darauf.
Auf den Wattepad gibt man einen Toner seiner Wahl.

wattepad

Nun kann es beginnen.
Den Enhancer anschalten, es läuft das erste Programm Purifying (Reinigung). Es kann die  Intensität der Mikrostromstufe und der Wärmegrad zwischen 37 – 43 °C eingestellt werden.

Den Enhancer nun mit langsamen Bewegungen über die Gesichtshaut streichen. Durch die Wärme werden die Poren geöffnet und der Mikrowechselstrom positiver und negativer Ionen entfernt mühelos und effizient tiefer liegende Verschmutzungen, sowie Fettablagerungen

reiigung

Dieses Programm läuft 3 min.

Danach trägt man seine Lieblingscreme auf, am besten nimmt man eine Creme die man vorher getestet hat und keine Hautirritationen hervor ruft.  In diesem Bezug war ich bei der ersten Benutzung mal wieder zu nachlässig was gleich mit einer Rötung bestraft wurde.

Die Creme wird mit dem Enhancer im Moitrurizing Programm mittels Wärme und Mikrowechselstrom in tiefere Hautschichten gebracht.

eincremen.JPG

Dieses Programm läuft auch 3 Minuten und das zarte klopfen durch den Microstrom habe ich als sehr angenehm empfunden.
Bei diesem Programm kann man Freuchtigkeitsserum, Creme, Augencreme, Gesichtsmasken, oder Schaum benutzen zum tieferen Eindringen in die Haut verwenden.

Nach drei Minuten springt das Programm auf Cooling.

Innerhalb von Sekunden wird die Titanplatte kalt und kühlt die Haut.

Dies bewirkt das sich die Poren schließen und die Creme so besser in der Haut verbleibt.

Kühlen

Auf diesem Bild kann man erkennen, das ich vorher keinen Allergietest gemacht habe und eine allergische Reaktion hatte. Meine Haut ist zur Zeit sehr sensibel. Ich habe schnell heraus gefunden das es an dem Mizellenwasser lag. Ich habe mir nun ein Sensitiv Gesichtswasser von Balea zugelegt und damit war das Problem gelöst und bei der zweiten Benutzung hatte ich keine Rötung der Haut mehr.

Ich habe den Enhancer nun vier Tage hintereinander benutzt und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Ich bin nun nur noch am testen mit welcher Creme ich die besten Ergebnisse erziele.

Morgens wenn es schnell gehen muss, nehme ich den Auto Modus. Nach der Dusche ist meine Haut sowieso gereinigt und muss so nur eingecremt und gekühlt werden um einen tollen Glow Effekt zu erhalten.

Das Auto Programm benötigt nur 3 Minuten. 2 Minuten zum wärmen/eincremen und 1 Minute zum kühlen.

Panasonic

Ich habe den Enhancer nun meiner Tochter geliehen, weil sie sehr unter trockener Haut leidet. Ich bin gespannt was der Enhancer bei ihr bewirkt.

Auf der Website von Panasonic könnt ihr euch den Enhancer noch mal genauer unter die Lupe nehmen.

Im Moment liegt der Preis für den Panasonic Enhancer EH-XT20 bei 279 €

Der Enhancer verbessert das Hautbild und verringert die Faltentiefe bei regelmäßiger Benutzung.

Ob das wirklich meine Faltentiefe verringert sehe ich dann nach einiger Zeit. Die Benutzung nimmt nicht wirklich viel Zeit in Anspruch und ist nach ein paar Tagen in das tägliche Reinigung und Pflegeritual eingefügt.

Der Titankopf säubere ich nach Gebrauch einfach mit einem antibakteriellen Reinigungstuch

Titanplatte

Und schon ist er wieder bereit für den nächsten Einsatz.

von vorne

Rückseite

Schön Stylisch finde ich den Panasonic Enhancer auf jeden Fall.

Das Beste kommt zum Schluß:
Wie mir Konsumgöttinnen eben mitgeteilt haben bekommen alle meine Leser beim Kauf eines Panasonic Enhancer oder dem  Panasonic Cleansing Brush Einen Rabatt in Höhe von 15 %.

Einfach im Feld Gutscheincode PANA PREMIUM BEAUTY   auf der Website von Panasonic  eingeben und den Rabatt in Höhe von 15 % erhalten.

Haka Kunz Duschschaum Papaya

-kostenloses Testprodukt – enthält Werbung

Heute stelle ich euch einen ganz tollen Duschschaum vor.
Ich hatte mich für diesen Produkttest beworben und vor kurzem ist mein Duschschaum bei mir eingetroffen.

Die Firma Haka Kunz wurde am 23.07.1946 mit Firmensitz in Waldenbuch – Baden Würtemberg gegründet.
Seit 70 Jahren steht Haka Kunz für umweltfreundliche und hautschonende Produkte, made in Germany.
Es gibt über 100 Produkte zum Putzen, Waschen und Pflegen, die dauerhaft im Sortiment sind.

Besonders heutzutage kommt man mit vielen chemischen Stoffen in Verbindung die in Kosmetika und Putzmittel verarbeitet sind.
Nicht jeder ist mit einer unempfindlichen Haut gesegnet.

Leider habe ich in letzter Zeit wieder häufiger Probleme mit meiner Haut und inzwischen auch wieder eine Neurodermitis entwickelt die ich aber Dank meines Hautarztes wieder im Griff habe.

So war ich auf der Suche nach einem Duschmittel, das auf PEG´s und Parabene verzichtet aber dennoch nach etwas duftet.
Um so mehr habe ich mich gefreut das ich den Haka Kunz Duschschaum Papaya zum Testen erhalten habe.

Dusschaum in Hand

Durch drücken des Schaumspenders wird ein cremiger weicher Schaum erzeugt, der herrlich fruchtig nach Papaya riecht.

Schaum

der Schaum ist fest genug, damit er leicht auf der Haut verteilt werden kann.

Schaum auf Haut

Nach dem Duschen fühlte sich meine Haut weich und gepflegt an und roch noch eine ganze Weile danach fruchtig nach Papaya.

Genau das wonach ich gesucht habe. Meine Haut hat auch eine Stunde nach dem Duschen nicht gejuckt, sondern hat sich einfach gepflegt angefühlt.

Papaya ist zwar nicht ganz mein Lieblingsduft, aber da mache ich gerne Abstriche, wenn ich dafür keinen Juckreiz nach dem duschen habe.

Die Sprühflasche mit 200 ml Inhalt kostet bei Haka Kunz 8,95 €

Hier geht es zum Onlineshop von Haka Kunz

Ich bin sehr zufrieden mit meinem neuen Duschschaum. Ich habe leider keine Badewanne, deshalb ist es mir sehr wichtig das ich ein Duschmittel habe, das Hautverträglich ist, aber dennoch etwas Duft abgibt.

Duschhaum unten

Resümee / Vorankündigung

-enthält Werbung in Form von Produktbeschreibung-

Ich hatte letzte / diese Woche zwei wichtige Daten, die ich komplett vergessen hab.
Zum einen war das halbjährige Bestehen meines Blogs hier, sowohl auf Facebook.

Das andere ist viel schlimmer, aber ich bin ja nicht die einzige die nicht dran gedacht hat. Unser dreijähriges war vor zwei Tagen. In unserem Alter feiert man das halt nicht mehr so. Ist das Ausrede genug?
Letztes Jahr sind wir noch essen gegangen, aber dieses Jahr haben wir das beide einfach vergessen. Nicht das wir uns egal wären, ganz im Gegenteil. Ich bin froh das ich endlich meinen Ruhepol gefunden habe.
Mich zu ertragen ist nämlich nicht immer sehr einfach. Verrücktes Huhn war glaub ich noch ne liebevolle Umschreibung.

Ich bin mit meinem Blog und wie er sich entwickelt hat sehr zufrieden. Ich hätte nämlich nicht gedacht das alles so schnell geht.

Ich darf im Dezember richtig tolle Produkte testen. Zum einen den Enhancer von Panasonic über die Konsumgöttinnen.
Ein ganz tolles Produkt um die Beschaffenheit der Gesichtshaut zu verbessern. Ich bin sehr gespannt darauf.

Da passt es doch super, das ich von der Firma Beyer&Söhne eine Hautcreme für einen Langzeit-Test zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Und dann darf ich den AEK CX/-2-1360 2in1 Akku Handsaubsauger testen. Da bin ich wieder Dreieck im Wohnzimmer herum gesprungen.

Die Produkte darf ich nach den Tests behalten, egal wie mein eventuelles Testergebnis aussieht.

Und gestern hat mich noch mal ein Produkttest von den Konsumgöttinnen  erreicht, mit dem ich gar nicht gerechnet hatte, weil ich schließlich keinen eigenen Kaffeevollautomaten besitze. Dies hatte ich bei der Bewerbung auch angegeben. Aber ich trinke ja viel Kaffee in der Firma und da besitzen wir ja einen Vollautomaten.
Und dann gibt’s ja einige Familienmitglieder mit einem Vollautomaten.

Ich bin also beschäftigt. Was ich allerdings lieber getestet hätte, wäre eine Küchenmaschine gewesen, weil ich erst am Wochenende beim Plätzchen backen fest gestellt habe wie schwer mancher Teig zu kneten geht. Mit einer Küchenmaschine wäre das einfacher.  – kommt noch vielleicht. Wer weiß. Spätestens im nächsten Jahr.

Diese Woche hatte ich auf Facebook meine ersten 1000 Likes. Das hat mich richtig stolz gemacht. Damit hätte ich nach einem Jahr gerechnet, aber nicht das es so schnell geht.

Dann habe ich mir überlegt was ich besonderes  im Dezember anbieten könnte.
Jeden Tag ein Gewinnspiel ist überhaupt nicht machbar, da ich ja noch arbeiten muss bis kurz vor Weihnachten.

Aber ein Advent Gewinnspiel. An jedem Sonntag ein kleines Blitz-Gewinnspiel das immer bis Mittwoch läuft. Das ist organisatorisch neben den Produkttests zu schaffen.
Ich hab jetzt noch drei Tage um mir was einfallen zu lassen…

Morgen muss ich erst noch einmal Bilder machen für einen Produkttest für eine Hand und Fuß Maske. Habt ihr schon einmal davon gehört? Ich auf jeden Fall noch nicht, bis es mir zum Test angeboten wurde.
Das ist ein Vorteil, wenn man Produkttesterin ist und einen Blog hat.
Ich bekomme viele Produkte zum Testen angeboten. Aber nicht alles möchte ich annehmen.
Ich mache viele Produkttests über den Club der Prdoukttesterinnen. Aber diese sind nicht für den Blog bestimmt, sondern da rezensiere ich nur auf Amazon.  Es sei denn,  ich hab einfach so tolle Bilder geschossen das ich diese dann auf meinem Blog zeigen möchte.

Bei Amazon hab ich schon Rezessionen geschrieben, da habe ich nicht mal darüber nachgedacht, das ich Produkttests machen könnte oder gar einen Blog führen würde. Ich war einfach immer der Meinung das es anderen hilft, wenn ich meine Erfahrungen mit einem Produkt beschreibe. Es muss halt Ehrlich bleiben.

Ich hatte einmal etwas angefragt, eine sehr teure Anti Falten Creme, die so toll im Internet angepriesen wurde, das ich die einfach probieren musste. Ich bekam 5 Ampullen. Getestet habe ich eine. Da war wirklich keine Wirkung. Nur weiße Flecken auf der Haut. Ob das so gesund ist? Bevor ich mir noch eine Hautirritation zuziehe war der Test damit beendet. Ich habe den Hersteller dann angeschrieben das ich keinen Bericht über etwas schreiben werde das null Wirkung hat außer den Hersteller reich zu machen. Wenn er doch auf einen Bericht besteht, bekommt er diesen, aber ich weigere mich etwas als Wundermittel an zu preisen was nur Schrott ist.
Keine Antwort war dann doch eine.

Dann habe ich ein Wimpernserum zum Testen erhalten, das auch wirklich etwas bringt.
Ich sollte drei Monate testen und danach einen Bericht schreiben. Die Bilder wollte ich letzte Woche machen, aber ich weiß auch nicht welcher Teufel mich geritten hatte an einer brennenden Kerze riechen zu wollen.
Die Bilder müssen jetzt noch ne Weile warten. Zum Glück wachsen sie schnell mit dem Wimpernserum. Test bestanden.

mit Bildern steh ich sowieso auf Kriegsfuß. Heute wieder ein ewig langes Set. Die ganz wichtigen Bilder beim Aufragen musste Schatzi machen, ich hatte alles genau eingestellt an der Kamera. Ich fragte ihn zwar, ob er zwischendrin mal ab und zu auf´s Display schaut, ob die Bilder auch scharf werden,  Äh ja meinte er.
Ich habe es auch nicht geprüft, weil meine rechte Hand voll geschmiert war mit der Maske und ich nichts voll sauen wollte mit der Maske, welche die Farbe und Konsistenz von etwas weißen schleimigen hat. Kann sich jeder seine eigene Gedanken drüber machen. Kleister kommt glaub ich hin 😂😂
Nach über einer halben Stunde Einwirkzeit, die ich mit Bloglesen verbracht habe, konnte ich die Maske wieder abziehen und Fotografieren, auch diese Bilder hat Schatzi gemacht.
Als ich dann die letzten Bilder geschossen habe und die Karte in den Laptop gesteckt hatte, sah ich gleich das ganz viele tolle Bilder entstanden sind.
Aber leider auch kein einiges wirklich scharfes vom Auftragen der Maske.
Das gibt´s doch gar nicht. Man so ein Mist. Jetzt hatte ich erst gar keine Lust mehr auf das Bearbeiten nach der ersten Sichtung.

Statt dessen lieber hier den Blogbeitrag geschrieben.

Jetzt ist auch schon wieder Mitternacht und ich werde bald mein Abendritual beginnen. Das brauche ich um Abschalten und auf Nacht umstellen zu können.
Ich glaub ich brauche ne halbe Stunde im Bad.

Ich wünsche allen eine angenehme Nachtruhe. Morgen ist Freitag, nur 5 Stunden arbeiten und dann ist Wochenende.
Die Wohnung Weihnachtlich schmücken ist angesagt. Ich freue mich so auf die Lichter.