Panasonic Enhancer EH-XT20 erster Eindruck

kostenloses Testproudukt – enthält Werbung

Ich war schon total gespannt auf mein neues Beauty Accessoire. Ich war total aus dem Häuschen, als die Mail von den Konsumgöttinen kam, das ich bei dem Test dabei bin.

Jetzt hieß es abwarten. Jeden Tag der verging und es nicht absehbar war wann er geliefert wurde, wurde ich hibbeliger.

Pünktlich zum Nikolaustag kam mein Päckchen von Panasonic dann an.
Ich war noch auf der Arbeit und konnte es kaum abwarten nach Haus zu kommen um einen ersten Test durch zu führen.

Zuerst einmal musste der #PanasonicEnhancer komplett aufgeladen werden. Oh ist das spannend.
In der Zeit habe ich dann Abendessen gekocht und während dem Essen gingen die Ladelichter aus und ich war augenblicklich satt.

Aber zuerst musste ich ja die Gebrauchsanleitung lesen. Ich bin eigentlich ein Learning by doeing Typ, aber bei dem Gerät dachte ich, das es nicht verkehrt sein könnte wenn ich erst mal ein bischen darüber lese.

Nach unzähligen Warnungen, das man das Gerät nicht in der Nähe Medizinisch Technische Geräten in Betrieb nehmen darf. Schwangere und Kinder dürfen den Enhancer auch nicht benutzen. Und auch Diabetiker sollten   das Gerät nicht benutzen.

Da nichts davon auf mich zu traf, ging es dann mit einigem Respekt an die erste Benutzung.

Zuerst einmal den Enhancer in die Hand genommen genau betrachtet, auf der Gebrauchsanleitung die Funktionen nach geschaut.

seitlich

Bevor ich nun beginnen konnte musste ich mir noch Wattepads, ein Toner und eine Hautcreme meiner Wahl bereit legen.

Nun legt man einen Wattepad auf die Titanplatte und setzt die Platikkappe darauf.
Auf den Wattepad gibt man einen Toner seiner Wahl.

wattepad

Nun kann es beginnen.
Den Enhancer anschalten, es läuft das erste Programm Purifying (Reinigung). Es kann die  Intensität der Mikrostromstufe und der Wärmegrad zwischen 37 – 43 °C eingestellt werden.

Den Enhancer nun mit langsamen Bewegungen über die Gesichtshaut streichen. Durch die Wärme werden die Poren geöffnet und der Mikrowechselstrom positiver und negativer Ionen entfernt mühelos und effizient tiefer liegende Verschmutzungen, sowie Fettablagerungen

reiigung

Dieses Programm läuft 3 min.

Danach trägt man seine Lieblingscreme auf, am besten nimmt man eine Creme die man vorher getestet hat und keine Hautirritationen hervor ruft.  In diesem Bezug war ich bei der ersten Benutzung mal wieder zu nachlässig was gleich mit einer Rötung bestraft wurde.

Die Creme wird mit dem Enhancer im Moitrurizing Programm mittels Wärme und Mikrowechselstrom in tiefere Hautschichten gebracht.

eincremen.JPG

Dieses Programm läuft auch 3 Minuten und das zarte klopfen durch den Microstrom habe ich als sehr angenehm empfunden.
Bei diesem Programm kann man Freuchtigkeitsserum, Creme, Augencreme, Gesichtsmasken, oder Schaum benutzen zum tieferen Eindringen in die Haut verwenden.

Nach drei Minuten springt das Programm auf Cooling.

Innerhalb von Sekunden wird die Titanplatte kalt und kühlt die Haut.

Dies bewirkt das sich die Poren schließen und die Creme so besser in der Haut verbleibt.

Kühlen

Auf diesem Bild kann man erkennen, das ich vorher keinen Allergietest gemacht habe und eine allergische Reaktion hatte. Meine Haut ist zur Zeit sehr sensibel. Ich habe schnell heraus gefunden das es an dem Mizellenwasser lag. Ich habe mir nun ein Sensitiv Gesichtswasser von Balea zugelegt und damit war das Problem gelöst und bei der zweiten Benutzung hatte ich keine Rötung der Haut mehr.

Ich habe den Enhancer nun vier Tage hintereinander benutzt und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Ich bin nun nur noch am testen mit welcher Creme ich die besten Ergebnisse erziele.

Morgens wenn es schnell gehen muss, nehme ich den Auto Modus. Nach der Dusche ist meine Haut sowieso gereinigt und muss so nur eingecremt und gekühlt werden um einen tollen Glow Effekt zu erhalten.

Das Auto Programm benötigt nur 3 Minuten. 2 Minuten zum wärmen/eincremen und 1 Minute zum kühlen.

Panasonic

Ich habe den Enhancer nun meiner Tochter geliehen, weil sie sehr unter trockener Haut leidet. Ich bin gespannt was der Enhancer bei ihr bewirkt.

Auf der Website von Panasonic könnt ihr euch den Enhancer noch mal genauer unter die Lupe nehmen.

Im Moment liegt der Preis für den Panasonic Enhancer EH-XT20 bei 279 €

Der Enhancer verbessert das Hautbild und verringert die Faltentiefe bei regelmäßiger Benutzung.

Ob das wirklich meine Faltentiefe verringert sehe ich dann nach einiger Zeit. Die Benutzung nimmt nicht wirklich viel Zeit in Anspruch und ist nach ein paar Tagen in das tägliche Reinigung und Pflegeritual eingefügt.

Der Titankopf säubere ich nach Gebrauch einfach mit einem antibakteriellen Reinigungstuch

Titanplatte

Und schon ist er wieder bereit für den nächsten Einsatz.

von vorne

Rückseite

Schön Stylisch finde ich den Panasonic Enhancer auf jeden Fall.

Das Beste kommt zum Schluß:
Wie mir Konsumgöttinnen eben mitgeteilt haben bekommen alle meine Leser beim Kauf eines Panasonic Enhancer oder dem  Panasonic Cleansing Brush Einen Rabatt in Höhe von 15 %.

Einfach im Feld Gutscheincode PANA PREMIUM BEAUTY   auf der Website von Panasonic  eingeben und den Rabatt in Höhe von 15 % erhalten.

2 Kommentare zu „Panasonic Enhancer EH-XT20 erster Eindruck“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s