myEnso der Online Supermarkt von morgen

Werbung – kostenlose Testprodukte und Shopvorstellung

Vor ein paar Wochen hatte ich das erste Mal etwas von myEnso mitbekommen, weil gehäuft in bestimmten Gruppen sogenannte Willkommensboxen vorgestellt wurden. Ich hatte aber ziemlich viel um die Ohren, so das ich es immer wieder verschob mir das mal genauer an zu schauen, bis meine Neugierde dann aber keinen Aufschub mehr gewährte.

Ich kaufe sehr vieles Online, hin und wieder auch Nahrungsmittel, aber ich liebe es einfach durch Geschäfte zu bummeln und die Auslagen an zu schauen. Ich rieche und taste mich gerne an mein Mittagessen heran – das ich eigentlich Abends zu mir nehme, denn am liebsten mag ich es frisch.

Allerdings gibt es auch Tage, da lässt der Zeitplan kein aufwändiges Kochen zu und auch ich greife zu dem einen oder anderen Fertigprodukt.
Wichtiges Kriterium dennoch: Es muss lecker schmecken, darf nicht chemisch schmecken oder riechen, sonst wird das sofort wieder verbannt.

So schaute ich mir den Online Supermarkt genauer an. Das er sich noch im Aufbau befindet, und man aktiv mit entscheiden könnte was letztendlich im Supermarkt angeboten wird, hatte ich am Rande immer wieder gelesen.

Die Mission von myEnso: Sie wollen die Welt des Kaufens und Verkaufens grundlegend verbessern – mit einer revolutionären Idee und mit vereinten Kräften.

Als Kunde gewinnt man seine Unabhängigkeit zurück und kann als angemeldeter Pionier über einen Wünsch-dir-was-Bottom jederzeit das Sortiment, die Serviceleistungen und was ich am besten finde –  die Lieferanten bestimmen.

Auch Hersteller und Lieferanten profitieren von der gesamten Infrastruktur.

Menschen mit so großen Visionen verdienen Unterstützung. Ich finde es ein großartiges Projekt. Natürlich bin ich dabei und bin gespannt auf die weiteren Entwicklungen. Noch kann man nicht real bestellen, aber auch  das wird bald nicht nur eine Vision sein.

Als Pionier habe ich nun meine Willkommens Box erhalten mit fünf Produkten, die ich hier kurz vorstelle:

Komplettes Paket

Krosse Kerle Kartoffelchips von HeiMart

Krosse Kerle.JPG

Zuerst einmal: Wer regelmäßig bei mir liest, weis das Chips einer meiner Lieblingsknabbereien sind. Allerdings stehe ich nur auf eine Sorte: Gesalzen.
Sonst nix. Oder doch, es müssten richtige Chips sein, keine gepressten Kartoffelteile oder geriffelt – esse ich nur im Notfall.

So war ich auch sehr skeptisch wie die Chips schmecken. Es sind eindeutig Chips  – aber sie schmecken süß, im Mund ein Gefühl als esse ich die Waffeln auf dem Weihnachtsmarkt. Sehr kross, aber leider kann ich mit süßen Chips nichts anfangen.
Aber ich bin mir sicher das diese Chips ihre Liebhaber finden werden, ich bin leider nicht dabei.

Kietzkeule von Saucenfritz

Kiez Keule.JPG

die Soße ist wie vermutet etwas scharf. Ich mag auch kein scharfes Essen – irgendwie dachte ich, das ich ein Allesesser bin, aber eben merke ich das ich doch ein paar Dinge nicht mag.

Die Soße ist aber sogar für mich noch lecker und genau richtig. Also für richtige Liebhaber von scharfen Soßen eher nicht geeignet. Aber für mich ein Produkt das ich durchaus verwenden kann wenn es einmal schnell gehen muss.

Buddha Bärchen von Minesweets

Buddha Bärchen

Vegane Gummibärchen habe ich auch noch nicht getestet, da ich nicht vegan lebe, schaue ich nicht darauf ob ich vegane Lebensmittel im Einkaufskorb habe oder welche mit tierischen Produkten. Es muss einfach gut aussehen und lecker schmecken.

Die Gummibärchen sind süß und lecker und schmecken sehr fruchtig. Also auch mal was für Zwischendurch was man ohne schlechtes Gewissen verputzen kann.

Green Cola mit Stevia

Cloa

Cola war eine Zeit lang mein absolutes Lieblingsgetränk. Ich habe allerdings immer nur light Produkte getrunken. Normale Cola ist mir einfach zu süß, die kann ich nicht trinken.

Die green Cola hat genau mein Geschmack getroffen und ich bin sehr dafür das dieses Produkt im Online Supermarkt zu beziehen wäre, eventuell in größeren Verpackungseinheiten, denn von Dosen bin ich nicht sehr begeistert, auch wenn Pfand drauf ist und ich die Dose zum recyceln bringe. Aber die Cola an sich ist sehr lecker

Rummo Linguine N°13

Nudeln

Ich liebe Pasta.
Diese Pasta werden nach bester italienischer Tradition mit der Methode Lenta Lavorazione hergestellt. Es werden nur beste Zutaten verwendet und das schmeckt man auch. Einfach sehr lecker. Zusammen mit der Fritzsauce ein Gedicht.

Da ich nun die Produkte vor mir liegen sah, war klar was ich damit mache:
Verköstigen.
Nudeln ins Salzwasser, danach die Soße erhitzt und liebevoll angerichtet.

bild

Ich musste nur noch etwas Kräuter und Salat pflücken und schon hatte ich ein leckeres Essen, ohne das Haus verlassen zu müssen.

myenso.JPG

War euch myEnso schon ein Begriff, und wie findet ihr die Idee von dem revolutionären Online Supermarkt?