String It von Ravensburger

Werbung – kostenloses Testprodukt

letzte Woche habe ich überraschender Weise ein Päckchen von Ravensburger erhalten. Ich hatte extra noch mal mein E-Mail Postfacht durchforstet, aber ich konnte kein Mail entdecken.

Aber so unverhoffte Zusendungen mach ich sowieso, weil ich Überraschungen über alles liebe.
So war ich auch total gespannt, als ich zum Paketshop fuhr um mein Päckchen in Empfang zu nehmen. Auf der Klebe Banderole stand Ravensburger, also war schon mal geklärt woher es kam.
Bis ich Zuhause bin zu warten und nicht vorher das Päckchen auf zu reissen war dann schon kniffliger.
Aber ich hielt durch und öffnete das Päckchen erst als ich Zuhause war.
Zum Vorschein kam String It und ein Lieferschein in dem stand das es sich um eine kostenlose Lieferung von der Produkttest Lounge handelte.
Ich hatte mich vor Wochen zu einem Produkttest angemeldet und freute mich nun riesig, zumal ich mittags noch zu meiner Tochter sagte, das ich gerne mal wieder was neues ausprobieren wollte – Zack, Wunsch erfüllt

Durch kreuz und quer gespannte Fäden entstehen so dreidimensionale Bilder. In der Packung waren zwei Vorlagen. Einmal ein Panda, den ich selbst gemacht habe und dann noch einen Fuchs, den meine Enkelin machen möchte.
Kreatives Basteln ist unser beider Hobby und wir haben schon viele tolle Sachen aus unterschiedlichen Materialien her gestellt.

Testpaket.JPG

Alles was man für das String It Bild braucht ist in der Packung enthalten.
Zuerst trennt man die Stanzreste aus dem Bild. Am besten hält man das Bild dazu über die leere Verpackung und sammelt die Reste darin, sonst kullern diese über den ganzen Boden.

Stanzreste

Das sind die gesammelten Stanzrückstände aus dem Panda. Beim Betrachten des Bildes ist mir eingefallen, das ich diese vielleicht für Bastelarbeiten hätte aufheben können, da war ich zu vorschnell diese weg zu schmeißen.

Dann löst man die Pins von der Schablone indem man sie etwas dreht.

Pins

Nun dreht man das Bild auf die Rückseite. Die Löcher sind farblich markiert, damit man sieht welche Pins man wohin stecken muss.
Das ist wirklich selbsterklärend.

Rückseite Panda

Das stecken der Pins nimmt schon etwas Zeit in Anspruch.
Einfach die Pins ganz in das Loch drücken. Es liegt ein blauer Stein in der Verpackung, diesen kann man wenn man möchte zur Hilfe nehmen.
Ich habe es auch ohne den Stein geschafft.

Panda gesteckt

Nun kann man beginnen, den Faden kreuz und quer zu spannen, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Da ich bedenken hatte ob der Faden reicht bin ich etwas sparsam damit umgegangen. Aber das war unbegründet, weil noch viel Faden übrig war.
Wenn man unzufrieden ist kann man ja jederzeit weiter Fäden spannen.

Fäden spannen

Die Reihenfolge welche Felder man zuerst bespannen sollte ist auf der Seite der Verpackung vermerkt. Diese habe ich auch eingehalten.

Reihenfolge

Für das ganze Bild habe ich zwei Abende gebraucht.
Obwohl ich so etwas noch nie vorher gemacht hatte, fand ich es ganz einfach und ich denke es ist wirklich auch für Kinder geeignet.
Nur bei den Knoten sollten Mama oder Papa noch helfen bei Kindern ab 7 Jahren.

fertiger Panda

Mein erstes String It Bild. Es wird mit Sicherheit nicht das letzte sein. Ich habe bei Ravensburger schon ein tolles Motiv gesehen mit Herzen das ich machen möchte.

Sobald meine Enkelin das Bild mit dem Fuchs fertig gestellt hat, werde ich es noch nachträglich posten. Das String It Set kostet bei Ravensburger 15,99 € und ist ein toller Zeitvertreib und macht richtig Spaß.

Ihr könnt Euch ja mal auf der Seite von Ravensburger umschauen, es gibt noch viele verschiedene Vorlagen.

Ich glaube Ravensburger muss man niemand mehr erklären. Schon in meiner Kindheit – die schon lange zurück liegt, spielten wir schon mit einer Ravensburger Spielesammlung, puzzelten oder versuchten uns an neuen Spielen.
Meine Mama spielte genau so gerne wie wir Kinder und dies habe ich mit meinen Kindern weiter geführt und nun mit meinen 5 Enkel.
Egal ob Memory, Mau Mau, Elfer Raus, gespielt wird immer. Oder gebastelt. Hauptsache nicht vor der Glotze.

Wie sieht es bei Euch aus, seid ihr auch so Spiele verrückt, oder eher Spiele-Muffel?