Danke AEG Kundendienst :-)

Werbung – kostenloses Testprodukt

Über meinen AEG CX7-2 2in1 Akku-Handstaubsauger, den ich im November 2017 zum Testen erhalten hatte, habe ich ja schon öfter berichtet.

zubehc3b6rteile
Hier könnt Ihr meinen ersten Bericht noch einmal nachlesen.
Ich habe mich so an den wendigen, leichten Akkusauger gewöhnt, dass ich mir ohne, gar nicht vorstellen möchte. Ich sauge viel öfter mal zwischendurch, als früher, als ich den Staubsauger erst aus dem Schrank holen, Kabel abwickeln und Steckdose suchen musste. Früher war ein Griff zur Kehrschaufel schneller.

Man bemerkt im Prinzip mit der Zeit die ganzen Vorzüge überhaupt nicht mehr. Es sei denn, der Staubsauger macht auf einmal nicht mehr das, was er soll.
So passiert vor knapp 2 Wochen.

Freitagabend, noch schnell durch Saugen und Böden wischen, so war zumindest der Plan.
Ich war gerade in der Küche am Saugen, als der Staubsauger auf einmal ausging und keinen Mucks mehr von sich gab. Kennt Ihr das? Zuerst wird geprüft, ob noch genug Saft drauf ist, dabei stand er ja auf der Ladestation, müsste also voll geladen sein.
Ich schalte den Staubsauger an, die Bürsten an dem Fußteil begannen sich zu drehen und schwups, aus. Zweiter Versuch, gleiches Ergebnis.
Wenn ich darüber nachdenke, was ich alles veranstaltet habe: Staubfach geleert, Mikrofilter gereinigt, Bürstenrolle gereinigt, geprüft, ob ich irgend etwas aufgesaugt habe, was zu groß für die Düse war. Es hatten sich zwar ein paar Haare um die Bürste gewickelt, aber nichts Dramatisches. Es gab keinen Grund, warum der Staubsauger nicht mehr anspringt, zumindest keinen sichtbaren.
Dann dachte ich, das ich ja mit dem Handteil weiter saugen könnte. Tja, dann ist mir aufgegangen das der eigentliche Fehler wohl bei dem Handteil zu suchen ist. Ich bin zwar kein Spezialist, aber da sich das Handteil nicht mehr einschalten ließ, hatte wohl der Motor seinen Geist aufgegeben.

handstck-2

Das brachte mich nicht nur aus meinem Zeitplan, sondern komplett aus dem Konzept. Ich besitze tatsächlich nur den einen Staubsauger. Durch meine Hautstauballergie ist mal ein zwei Tage nicht zu saugen überhaupt keine Option, weil es mich schon anfängt zu jucken, wenn ich nur daran denke.
Wischen, ohne vorher zu saugen, geht leider mit meinem elektrischen Wischer nicht. In meinem Kopf tanzten die Hausstaubmilben schon Tango durch meine Wohnung – super Gau. Realistisch und zielorientiert denken fällt mir in Stresszeiten sehr schwer, weil meine Hyperaktivität mich in zu viele Richtungen denken lässt. Ein defektes Haushaltsgerät versetzt mich sofort in eine Stresssituation.

Irgendwann fiel mir ein, dass ich einfach nachfrage, ob mein Testgerät auch eine Garantie hat. Ich habe den Fehler und wie es passiert ist so gut wie möglich beschrieben
Es war Freitagabend, mit einer Antwort wäre frühestens Montag zu rechnen, also musste ich mir überlegen wie ich, zumindest bis ich eine Antwort erhielt, meine Böden staubfrei bekomme.
Ich habe dann mit einem feuchten Wischmopp „gefegt“, damit der Staub nicht aufgewirbelt wird.

Mittwoch hatte ich noch immer keine Antwort, so das ich auf Facebook nachfragte, wie lange man aktuell auf eine Antwort vom Kundendienst erhält.
Donnerstag wurde mir dort dann geantwortet. Ich erhielt die Zusage, dass ein neues Handstück erhalte, wenn ich ein Foto von der Seriennummer schicke. Das habe ich natürlich sofort getan.

Zwischenzeitlich bekam ich auch eine Mail, dass mein Anliegen bearbeitet wird. Ersatzteile würden innerhalb 4 Tagen ohne nochmaliger Antwort versendet.

Nun wieder gewartet. Gestern Abend, nach der Arbeit, fand ich den Abholschein in meinem Briefkasten und nach Prüfung der Sendungsnummer fand ich heraus, das mein Päckchen schon im Shop auf mich wartet. Also noch schnell vor Ladenschluss hingefahren, so schnell es im Feierabendverkehr durch die Stadt halt möglich ist. Ich habe dann im Halteverbot geparkt, weil ich es sonst nicht mehr geschafft hätte.

Ich war sehr gespannt, ob es tatsächlich an dem Handteil lag. Als ich das Handteil aufgesteckt hatte und den Staubsauger startete, lief er wieder so gut wie zuvor. Ich musste den Akku aber erst komplett laden lassen.
Gestern Abend hatte ich noch mal gewischt, weil ich so spät nicht mehr saugen wollte, aus Rücksicht zu meinen Nachbarn.

Heute morgen habe ich dann zuerste mal mein Sofa und meine Matratze gesaugt. Jetzt ist meine Welt wieder in Ordnung.

Auch wenn ich ein paar Tage  auf eine Antwort warten musste, bin ich sehr zufrieden mit dem Kundendienst. Ich hatte befürchtet, das ich den Sauger einschicken müsste und es dann ewig dauert, bis er repariert zurückkommt.
Ich bekam innerhalb 4 Werktagen ein neues Handstück zugeschickt und das alte kann ich entsorgen. Es ist nicht für alle Firmen selbstverständlich, dass auf Testgeräte eine Garantie gegeben wird. Ich habe das auch schon anders erlebt, aber das ist eine andere Baustelle.

So bleibt mir nur, Danke zu sagen, an AEG und die schnelle Hilfe.
Heute bekam ich noch mal eine Mail, in der man sich für die verspätete Antwort entschuldigte und nachfragte, ob das Ersatzgerät schon angekommen ist. Auch wurde mir mitgeteilt das auch auf Testgeräte 3 Jahre Garantie gewährt wird.

Wie ist euere Erfahrung mit Kundendiensten?
Servicewüste Deutschland kann ich nur bedingt unterschreiben.