Kneipp Vip-Autoren Blogger-Event 2019 Tag 2

Werbung

Der zweite Tag fing für mich nicht ganz so schwungvoll an, wie ich es mir erhofft hatte. Der Wecker klingelte um 6 h. Leider ging es mir noch nicht besser – eher im Gegenteil. So quälte ich mich erst mal unter die Dusche, um mich danach am liebsten wieder hinzulegen. Aber kneifen war nicht drin, schließlich hatte ich mich so lange auf dieses Event gefreut und wollte so viel wie möglich mit erleben. Ich habe dann eine Paracetamol genommen und bin nach unten.

Beim Tautreten war ich nur Zuschauerin, weil man sich schließlich schonen soll, wenn eine Erkältung bereits im Anflug ist. Ich habe mich dann mit dem Frühstück beeilt, um noch einen kurzen Abstecher in die Bäderabteilung zu machen. Dies hat mir die Hotelangestellte Frau Katrin Lang geraten.
Also bin ich in die Bäderabteilung und habe der Angestellten mein Leid geklagt. Sie hat mir dann das Wechsel-Armbad mit Thymian empfohlen.
Dazu musste ich meine Arme bis kurz über die Armbeugen zuerst 5 Minuten in das sehr warme Thymianbad halten, dann 10 Sek in das kalte Wasserbad und zum Schluss nochmal 5 Minuten in das warme Thymianbad.
Danach ging es mir tatsächlich besser und ich fühlte mich fit genug, das straffe Programm an diesem Tag durchzustehen.

Pünktlich um 9 h ging es dann per halbstündigem Fußmarsch in die Kneippwichtel Gartenstadt. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Kindergarten, der Platz für bis zu 130 Kindergartenkinder bietet. Bereits ab 1 Jahr können Kleinkinder hier betreut  werden.

1 Kindergarten

Zuerst wurden wir von den Erzieherinnen und den Kindern begrüßt und viel Wissenswertes über den Kindergarten erzählt.
Danach durchliefen die Kneippwichtel einen Parcours, was ihnen sichtlich Spaß machte.

 

1 parkour

Anschließend wurden wir durch die verschiedenen Räume des Kindergartens geführt. Es gibt einen Ruheraum, in dem die Kinder auch einen Mittagsschlaf halten können, kindgerechte Sanitäranlagen, uns Bloggerinnen haben die Mini-Toiletten fasziniert, ich war schon lange in keinem Kindergarten mehr, meine Kinder sind schon lange keine Kindergartenkinder mehr. Der Kindergarten verfügt sogar über ein Kneippbecken und die Kinder werden spielerisch, im Sinne von Sebastian Kneipp, an die 5 Säulen der Gesundheit gewöhnt. Das Wasser nicht ganz so kalt wie ein Kneippbecken für Erwachsende, aber selbst diese Wassertemperatur kam mir selbst noch kalt vor.

Nachdem uns die Kinder die 5 Grundsäulen anhand von Wichtelwandbilder erklärt hatten, ging es auch schon in den Garten.
Natürlich gibt es hier einen Kräutergarten und auch verschiedene Gemüsesorten werden hier selbst gezogen. Die Kinder konnten die einzelnen Kräuter schon bestimmen und den Geschmack beschreiben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch heute hatten wir den Wettergott auf unserer Seite und strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen begleiteten uns den ganzen Tag.
Da war die Hängematte doch eine Verlockung, der Christa einfach nicht Wiederstehen konnte.

1 garten 2 (3)

Nun wurde unser Wissen auf die Probe gestellt und wir mussten Bilder den 5 verschiedenen Grundsäulen zuordnen. Die war überhaupt nicht so einfach, weil manche Bilder auch zwei Säulen zugeordnet werden konnten. Nach einem kleinen Tipp, hatte meine Gruppe aber bald alle Bilder zugeordnet.
Weil wir aber alle inzwischen richtige Kneipp-Profis sind, besonders die Kinder, haben wir alle eine Medaille erhalten. Die Kinder bekamen auch noch die Kneipp Schaumduschen und eine ganze Schatzkiste, voll mit Badekristallen geschenkt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für das leibliche Wohl war dann auch bestens gesorgt. Es gab ein leckeres Buffet mit verschiedenen Gemüsesticks zum Dippen, in sehr lecker angemachtem Kräuterquark, Fruchtschnitten, Vollkornbrot mit Tomaten-Karotten Haube, Quarkbällchen und Apfelschnitz. Dazu gab es verschiedene Fruchtsäfte und Mineralwasser.
Als ich am Buffet stand war ein Junge vor mir, der lud sich 6 Quarkbällchen auf den Teller, sonst nichts. Blitzartig musste ich an meinen Enkel denken, der wohl dasselbe getan hätte. Der Knirps kam mit seinem Teller aber nicht bis an den Tisch, weil eine Erzieherin ihn darauf ansprach, dass dies wohl zu viele Quarkbällchen wären und schließlich alle etwas davon abhaben wollen. Das Essen sollte schließlich ausgewogen sein. So musste er sich einen neuen Teller machen, was er bereitwillig getan hat.

1 Picknick

Nach dieser Stärkung ging es schon weiter mit dem nächsten Programmpunkt für diesen Tag: Eine Kräuterwanderung.

Vor dem Kindergarten erwartete uns schon Dr. Manfred Fischer, Apotheker, Pilzberater und war früher Leiter der Kneipp Werke und hat ein immenses Wissen über Kräuter, Pilze den Zusammenhang der einzelnen Kräuter und Pflanzen und vermittelt sein Wissen sehr lebendig und anschaulich.

2 Kräuterwanderung

Wir liefen quer durch ganz Bad Wörishofen, vorbei an der Sebastian Kneipp Schule. Viele schmucke Häuser stehen da, gefühlt alle Anwohner waren damit beschäftigt Hof und Garten winterfest zu machen. Überall wurde gemäht, Bäume beschnitten, die Wege gefegt.
Vorbei gingen wir auch an dem Gradierwerk, das nur kurz angeschnitten wurde, weil es im Kräutergarten so viel mehr zu erklären gab. Mich faszinierte dieses Häuschen aber, da es mich gleich ansprach. Zusammen mit Claudia wagte ich ein Blick ins Innere.
26,7 % Natursole läuft, vermischt mit jodfreiem Bad Wörishofer Wasser, in einer Konzentration von 20 % über Reisigbündel aus Schlehdorn. Dabei wird die Luft mit Salztröpfchen und den ätherischen Ölen des Schlehdorn angereichert. Dies ist genau die richtige Lufttherapie bei Bronchitis oder Asthma, wirkt schleimlösend und heilend. Für meine Lunge wäre so ein Gradierwerk sehr hilfreich.

Ohne dem Vip Event wäre ich nie auf die Idee gekommen, danach zu suchen, ob wir in meinem Heimatort auch so etwas haben und siehe da, im Nachbarort gibt es ein Gradierwerk, nur ist dieser Reisig aus Bergkiefern. Es befindet sich sogar ein Kneipp Becken zum Wassertreten auf dem Gelände. Ich werde mir unsere kleine Kneipp Oase wohl am Wochenende anschauen. Kneipp wirkt…nach.

Nachdem ich ein paar tiefe Atemzüge genommen habe, mussten wir auch schon wieder weiter, um die Gruppe nicht aus den Augen zu verlieren.
Wir bekamen von Dr. Manfred Fischer so viele Pflanzen, Kräuter ihre Bestandteile und Wirkweisen erklärt, es machte Spaß ihm zuzuhören, zumal mir das Thema Heilkräuter nicht ganz unbekannt ist.

Vor 29 Jahren musste ich die Prüfung für frei verkäufliche Arzneimittel ablegen. Für die Prüfung musste ich über 40 Pflanzen, Kräuter oder Wurzel auswendig lernen. In einem Crashkurs habe ich mir alles eingehämmert, was man über die Heilpflanzen wissen musste und habe die Prüfung mit meinen Zimmergenossen bestanden. Wir waren in einem Privathaushalt untergebracht, alle anderen bekamen ein Hotelzimmer und waren abends dann eher an der Bar beschäftigt, statt zu lernen. Ich war neidisch auf die im Hotel untergbrachten, was sie am nächsten Tag immer zu berichten hatten, wie lustig ihr Abend war. Wir 4 saßen in unserem Zimmer, hatten weder Fernseher noch Radio und keine andere Möglichkeit der Beschäftigung, als uns den Kräutern und Lehrbücher zu widmen und uns gegenseitig abzuhören. Als aber nach bangen Wochen klar war, dass nur wir 4 die Prüfung bestanden hatte, war ich Dankbar für das Pensionszimmer, abseits vom Trubel.
Aber wie es so ist, was man schnell lernt, vergisst man auch wieder schnell. Leider. Diesmal wollte ich den gleichen Fehler nicht ein zweiteres Mal machen und hörte aufmerksam zu, wie Dr. Fischer zu jeder Pflanze viel zu erzählen hatte

2 kräutergarten.jpg

Inzwischen machte sich meine Erkältung wieder bemerkbar und ich musste mich ein wenig hinsetzen, ich hatte ein nettes Gespräch mit Cinny, bis ich dachte, das es wohl besser sei, sich wieder der Gruppe anzuschließen.

Herr Dr Manfred Fischer hätte noch viel mehr zu erzählen gehabt, aber die Zeit lief davon, weil wir wieder im Hotel erwartet wurden, wobei wir eine kurze Pause bei Kaffee und Rüblikuchen hatten, bevor wir in drei Gruppen aufteilt wurden.

Als erstes hat unsere Gruppe unter fachlicher Anleitung von Annette Rost, sich gegenseitig die Hände und Arme massiert mit dem Mandelblüten Hautöl und Handcreme von Kneipp Hautzart.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich empfand die Massage als sehr entspannend.

Danach durften wir unser eigenes Kräuteröl herstellen. Es lagen verschiedene Kräuter, Knoblauch, Peperoni bereit, dazu hochwertiges Olivenöl.

Ich habe mich für ein mediterranes Öl entschieden und nur 1 Zehe Knoblauch mit rein, weil ich es nicht so scharf mag. Nun muss ich mein selbst hergestelltes Öl, drei Wochen lang jeden Tag einmal auf den Kopf drehen, sodass alle Kräuter immer vom Öl umschlossen sind. Nach den drei Wochen wird das Öl abgeseiht und kann danach verwendet werden.

Im Anschluss durften wir uns die Herbstneuheiten von Kneipp genauer unter die Lupe nehmen. Was mir neu war, war der Tee, welchen ich auch gleich probieren musste.

5 Herbstneuheiten.JPG

Die meisten der anderen Produkte kannte ich schon und hatte diese zum Teil auch schon hier vorgestellt. Mein Lieblingsset ist die Wohlfühl Zeit Serie. Den Duft finde ich einfach himmlisch. In meiner Goody Bag, die ich zum Abschluss erhielt, enthielt auch einen Kneipp Wohlfühltee, über den ich mich sehr gefreut habe.
Die Badekristalle Kaminknistern kannte ich allerdings noch nicht und so war ich ganz fasziniert von dem Knistern, das die Badesalze von sich geben, während sie sich auflösen.

5 Herbstneuheiten 2

Alles war so schön dekoriert, dass ich noch viele Bilder hätte machen können. Inzwischen aber fing es mich an zu frösteln und es ging mir überhaupt nicht mehr gut. Ich sehnte mich nach einem Bett und suchte nach einem Plätzchen, wo ich mich hinsetzen konnte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bis zu unserem nächsten Programmpunkt dem Waldbaden, war noch etwas Zeit, so ging ich auf mein Zimmer, um meine Tempertur zu messen. 38,2 °C zeigte mein Thermometer und mein Kopf wollte sich nur auf mein Kissen legen.
Aber ich bin dennoch ins Foyer. Die Dame, die das Waldbaden leitete meinte dann aber, das ich mit erhöhter Temperatur ins Bett gehöre. Dankbar nahm ich dies zum Anlass mich mit einer erneuten Paracetamol ins Bett zu legen. Schade, hatte ich mich so auf das Waldbaden gefreut. Ich konnte aber nicht einschlafen und der Hunger trieb mich bald zum Speisesaal.
Irgendwie konnte ich mich nicht so richtig an dem Buffet erfreuen und wollte nur etwas essen, um mich danach gleich wieder hinzulegen.
Das heutige Buffet umfasste folgende Speisen:

  • knackige Salatauswahl mit hausgemachtem Dressing
  • Buchweizencremsuppe
  • Perlhuhnbrüstchen mit Brombeer- oder Rahmsoße, buntem Gemüse und Vollkorn Bokkolini
  • Rote Linsencurry mit Falafel
  • süße fruchtige Leckereien vom Buffet
  • Käseauswahl vom Brett

 

Mir wurde immer wärmer und ich verabschiedete mich bald von meinen Tischnachbarn Heike, Claudia und Pamela.
Verpasst habe ich an diesem Abend die Klangschalen Meditation, was ich sehr schade finde, da mir Meditation oft hilft meine innere Mitte wiederzufinden.
Auch den Ausklang in der Klosterschenke hätte nicht mehr genießen können.

Ich konnte wieder nicht gleich einschlafen, aber da erinnerte ich mich daran, dass ich Meditationen auf dem Handy gespeichert habe. So hörte ich eine Meditation, die beim Einschlafen hilft und bin so irgendwann tief und fest eingeschlafen mit dem Gefühl so viel Tolles verpasst zu haben… Fortsetzung folgt

Disclaimer:

 Bei Produkt-Nennungen kostenloser PR-Sample in Blog-Beiträgen besteht eine Kennzeichnungspflicht als „Werbung“.

Dieser Beitrag des Kneipp ViP Autoren Treffens 2019 wurde möglich durch die Einladung der Kneipp GmbH. Die Kneipp ViP Autoren sind eine Community von Bloggern und Produkt-Testern, die kostenlose PR-Sample für Produkt-Tests von der Kneipp GmbH erhalten. Hier gezeigte Produkte wurden im Rahmen eines Events von der Kneipp GmbH ausgestellt.  Eine Berichterstattung erfolgt ohne Anweisung und Honorierung durch die Kneipp GmbH. Für den Inhalt der Beiträge bin ich als Autorin verantwortlich.