kreativ Verpacken mit Kneipp

Werbung – kostenlose Testprodukte

Wir Kneipp Vip-Autoren wurden gefragt, ob wir bei einer Diy Aktion teilnehmen möchten. Es geht darum, Kneipp Produkte kreativ zu verpacken.
Da brauchte ich nicht wirklich lange nachzudenken, denn ich liebe es, Geschenke zu verpacken. Ob ich dabei tatsächlich kreativ bin, mag ich nicht beurteilen, aber ich mache es mit Freude und Inbrunst.

Ich werde Euch nun beschreiben, welche Materialien ich zum Verpacken benutzt habe. Das übliche Geschenkpapier blieb allerdings außen vor. Ich habe versucht für jede Verpackung ein anderes Material zu benutzen.

Die Kneipp Männerdusche Kraftvoll habe ich mit Packpapier eingewickelt und den Rand mit einem bedruckten Klebeband zusammengeklebt. Die Verpackung sollte dabei doppelt so groß sein, wie das zu verpackende Produkt.

Den Boden einfach einschlagen und mit einem Tesastreifen zusammenhalten. Nun wird der überstehende Teil der Verpackung wie eine Ziehharmonika gefaltet. Zum Schluss werden die beiden Enden hochgeklappt und mit einer kleinen Klammer zusammen gehalten.
Da ich es noch zu schlicht fand, habe ich noch einen kleinen Zweig Reisig und eine kleine Kugel mit einem Klebestreifen befestigt. Ein paar weihnachtliche Sticker runden das Bild ab.

Für die nächste Geschenkverpackung habe ich ein vorgefertigtesKörbchen aus Pappe benutzt und etwas Tannenreisig hineingelegt. Wenn man nicht extra so ein Körbchen kaufen möchte, kann man es auch aus Tonpapier selbst herstellen. Im Netz findet man einige Vorlagen dafür.

Neben der Kneipp Cremedusche Wohlfühlzeit und der passenden Duftkerze, habe ich noch etwas Weihnachtsdeko mit einfüllt. Wer eher auf natürliche Verpackung steht, kann das dann einfach so belassen. Ich finde es schöner mit einer Cellophanverpackung. Man muss die Verpackung ja nicht immer wegschmeißen, sondern hebt es einfach für die nächste Verpackung auf. Ich habe inzwischen 4 Kisten mit Verpackungsmaterialien und verschiedenen Dekorationen für alle Jahreszeiten oder Ereignisse.

Zum Verpacken kann man übrigens so viele Materialien verwenden, die man eigentlich immer Zuhause hat, aber sich die Gedanken darüber gemacht hat, wofür man Reste alles verwenden kann.

Dazu zählen Stoffreste oder auch Zeitungspapier. Aber auch das Seidenpapier, in die viele Produkte, die man zugeschickt bekommt, eingepackt sind, finde ich immer viel zu schade diese wegzuschmeißen. Die meisten Boxen haben noch darüber eine Schleife, welche ich auch immer aufhebe. Entweder ich benutze es als Hintergrund für Fotos, oder wie hier zum Verpacken.

Die Frostbeulen Aroma Pflegedusche habe ich in Rosa Seidenpapier eingewickelt und mit einer farblich passenden Schleife zusammengebunden. Da die Schleife sehr lang war, habe ich diese noch dekorativ um die Verpackung gewickelt und mit einem Sticker fixiert. Das obere Ende habe ich in dünne Streifen geschnitten.

Für das Aroma-Pflegeschaumbad Goodbye Stress kam dann ein Stoffrest zum Einsatz.
Das Schaumbad habe ich in den Stoff eingerollt und mit Tesastreifen fixiert. Hierzu würde auch ein Heißklebepistole gute Dienste leisten, aber mir sind die Patronen ausgegangen.

In die obere Öffnung habe ich dann ein paar Tannenzweige gesteckt und alles mit einer Schnur zusammen gebunden.
Ich finde, der Strohstern rundet die ganze Verpackung ab.

Die nächste Verpackung besteht aus einem Rest von einer Papiertischdecke. Die würde man bei der fertigen Verpackung überhaupt nicht vermuten.

Die 2in1 Dusche Recharging von Kneipp, habe ich in die Papier-Tischdecke eingewickelt und die Enden wie ein Bonbon zusammengebunden und mit Schleifen versehen. Im Prinzip benötigt man für diese Verpackung überhaupt kein Klebestreifen.
Ich habe noch einen Tannenzweig und ein Strohstern daran befestigt. Auch hier wäre eine Heißklebepistole von Vorteil gewesen.


Wie ihr seht, benötigt man kein Geschenkpapier um ein Geschenk zu verpacken. Vor Jahren hatte ich mal Geschenkpapier selbst gestaltet und ausgedruckt, weil ich kein Geschenkpapier mehr hatte und meinte, dass man nur mit Geschenkpapier verpacken könnte.
Inzwischen reicht ein Stoffrest oder eine Schale um etwas einzupacken oder dekorativ zu Verschenken. Wenn sonst gar nichts im Haus ist, tut es auch Zeitungspapier. Aufgepeppt mit einer hübschen Schleife oder ein paar Tannenzweigen macht das auch was her.
Welche Verpackung hat Euch am besten gefallen? Ich finde alle Verpackungen schön, aber das erste Geschenk, mit dem Packpapier ist irgendwie mein Favorit.

Wenn ihr noch andere Verpackungs Ideen sucht, dann schaut doch auch bei Icefee rein, sie hat auch an der DIY Geschenke Aktion teilgenommen